Der Bentley Mark VI bedeutete einen radikalen Wechsel bei Rolls-Royce, denn dies war der erste Wagen, der ab Werk komplett mit Standard-Karosserie angeboten wurde. Die Rohkarosse wurde bei Pressed Steel hergestellt und zugeliefert. Als Antrieb diente ein Reihen-Sechszylindermotor, der die Einlaßventile im Zylinderkopf und die Auslaßventile seitlich stehend im Block angeordnet aufwies (i.o.e. = inlet over exhaust). Die Kraft wurde aus einem Hubraum von 4.257 ccm geschöpft. Der Wagen zeigte eindrucksvolle Fahrwerte. Aus der Riege der nach dem Krieg noch tätigen Karossiers gelang es nur wenigen, die wohlabgewogenen Konturen der Standard-Karosserie mit eigenen Kreationen zu übertreffen.

Technische Daten:
6 Zylinder in Reihe; Stahlguß-Motorblock, Bohrung x Hub 88,9 mm x 114,3 mm, Hubraum 4.257 ccm (ab 1951 Bohrung x Hub 92,08 x 114,3 mm, Hubraum 4.566 ccm); Leichtmetall-Zylinderkopf; 2 SU-Vergaser (Linkslenker Variante: einzelner Stromberg-Fallstromvergaser); Einscheiben-Trockenkupplung; 4-Gang-Getriebe; unabhängige Radaufhängung mit Schraubenfedern vorne, Starrachse mit Blattfedern hinten; Trommelbremsen servounterstützt; Radstand 3.048 mm; Spurweite vorn 1.441,45 mm, hinten 1.489,08 mm; Reifen 6.50 x 16;

copyright by www.rent-a-bentley.ch                                     Website Design: www.deux-piece.ch